Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine gute Nutzererfahrung zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen in der Cookie Policy

You have declined cookies. This decision can be reversed.

You have allowed cookies to be placed on your computer. This decision can be reversed.



Menschen bei plötzlichen Todesfällen

Aus der Arbeit in der Notfallseelsorge wissen wir, dass eine weiterführende, individuelle Trauerbegleitung nach plötzlichen Todesfällen oder unter dramatischen Umständen oft dringend gesucht wird. Die Notfallseelsorge ist in Zusammenarbeit mit den Einsatzkräften des Weißes Kreuz, der Feuerwehr, Bergrettung und den Carabinieri bemüht, erste Hilfe für die Seele zu leisten. Neben dem professionellen Weiterbetreuungsangebot der psychologischen Dienste braucht es aber auch niederschwellige Angebote, die Menschen in Anspruch nehmen können. Dieses Angebot stellen wir gerne zur Verfügung.

Wir sind für Sie da, wenn sie einen Angehörigen, einen Freund/eine Freundin, einen Arbeitskollegen/eine Arbeitskollegin durch plötzlichen Tod, Auto,- Arbeits,- Freizeitunfall oder durch Suizid verloren haben.

Wir übernehmen eine Brückenfunktion zu den psychologischen Fachdiensten.

Wir begleiten Sie bei...

  • der Verabschiedung vom/von der Verstorbenen, wenn dies nach der bereits erfolgten Betreuung durch die Notfallseelsorge noch einmal gewünscht wird.
  • der Betreuung ihrer Familie vor, während und nach der Beerdigung.
  • der Vorbereitung der Beerdigung mit Schwerpunkt auf eine individuelle Gestaltung.
  • der Suche nach einem Erinnerungs- bzw. „Bestattungsort“, wenn der/die Verstorbene nicht beerdigt werden konnte.
  • bei Behördengängen

Willkommen

Das Projekt „Begleiten im Wandel… Trauerkultur in Südtirol“ soll ein Gütesiegel werden für das menschliche Miteinander in Südtirol.
Das soziale Verlust- und Trauernetz vor Ort stärken durch die Zusammenarbeit mit pädagogischen und psychologischen/therapeutischen
Einrichtungen, wirtschaftlichen, sozialen und kirchlichen Institutionen.

 Mehr Infos