Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine gute Nutzererfahrung zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen in der Cookie Policy

You have declined cookies. This decision can be reversed.

You have allowed cookies to be placed on your computer. This decision can be reversed.



Wir gestalten Beerdigungen

Wer beerdigt Menschen, die keine kirchliche Feier möchten?

Immer wieder werden wir mit der Frage konfrontiert: Wer beerdigt Menschen, die keine kirchliche Feier möchten? Gibt es jemanden in Südtirol? Ja, gibt es! Paula Grünfelder und ich bieten diese Möglichkeit an. Wir gestalten Beerdigungen mit den Angehörigen im Sinne der Verstorbenen/des Verstorbenen und auch im Sinne der Angehörigen. Meistens sind es Urnenbeisetzungen, die wir mitgestalten dürfen. Auch für die Feier zur Verstreuung der Asche stehen wir zur Verfügung. Für uns heißt "Nicht-Kirchlich" nicht automatisch "Nicht-Christlich". Deshalb ist es für uns kein Problem, die Beerdigungsfeier auch mit christlichen Elementen vorzubereiten.

Ebenso sind wir bei der Vorbereitung und Feier der Beerdigung für Eltern da, deren Kind verstorben, aber nicht bestattungspflichtig ist (wenn das Kind vor der 28. Schwangerschaftswoche verstorben ist). In Zusammenarbeit mit der Krankenhausseelsorge stellen wir eine Brückenfunktion her zwischen dem Krankenhaus und dem Elternhaus. Auf Wunsch begleiten wir Eltern, wenn sie ihr verstorbenes Kind vom Krankenhaus abholen. Die Verabschiedung zu Hause ist ebenso eine Möglichkeit als Unterstützung für einen heilsamen Verlauf des Trauerprozesses wie auch eine würdevolle Beisetzung auf dem Friedhof.

Zusammen  mit Angehörigen versuchen wir auch im Bereich von Beerdigungsfeiern eine ganzheitliche und würdevolle Trauerkultur in Südtirol  für alle Menschn wachsen und reifen zu lassen.

Willkommen

Das Projekt „Begleiten im Wandel… Trauerkultur in Südtirol“ soll ein Gütesiegel werden für das menschliche Miteinander in Südtirol.
Das soziale Verlust- und Trauernetz vor Ort stärken durch die Zusammenarbeit mit pädagogischen und psychologischen/therapeutischen
Einrichtungen, wirtschaftlichen, sozialen und kirchlichen Institutionen.

 Mehr Infos